Oberflächenvorbereitung

Oberflächen: ja.
Oberflächlich: nein.

Eine Beschichtung ist nur so gut wie die Oberfläche, auf die sie aufgetragen wird. Nur wenn die Oberfläche sorgfältig und fachgerecht vorbereitet ist, wird die Korrosionsschutzbeschichtung perfekt an ihr haften und die lange Lebensdauer des kompletten Bauwerks unterstützen.

Mit ihrer langjährigen Erfahrung und ihren umfangreichen Materialkenntnissen bereiten unsere Spezialisten jede Oberfläche entsprechend ihrer Beschaffenheit vor. Sie schauen nicht nur kurz drüber, sondern genau hin. Und erst nach dieser Untersuchung werden die passenden Maßnahmen ausgewählt. Auf diese Weise entstehen qualitativ hochwertige, optisch attraktive und langlebige Korrosionsschutzbeschichtungen von Stahl- und Metallbauteilen.

Beschichtung mit beschränkter Haftung? Wir bieten mehr!

Selbst das beste Beschichtungssystem kann seinen Zweck nicht erfüllen, wenn Oberflächen nicht ausreichend gesäubert oder vorbereitet werden. Jede Verunreinigung vermindert die Haftungsfähigkeit von Metall und Stahl. Denn so können Blasen entstehen, die wiederum zu Durchrostung führen. Dadurch wird dann trotz neuer Beschichtung die Korrosion gefördert. Und da jede Oberfläche anders ist, anderen Einsatzbedingungen unterliegt und deshalb ein individuelles Beschichtungssystem benötigt, muss die Oberflächenvorbereitung auf all diese Faktoren abgestimmt sein.

Es gilt, alles, was Haftfähigkeit und Dauer von Korrosionsschutz beeinträchtigt, zu entfernen. Damit werden die Grundlagen für den gewünschten Grad an Reinheit, Rauheit und Oberflächenprofil gelegt.

Sorgfältige Vorbereitung

Die Oberflächenvorbereitung ist der erste wichtige Schritt für eine langlebige Beschichtung. Im Detail gehen wir so vor, dass wir zunächst einmal genau untersuchen, welche Verunreinigungen vorliegen. Je nach Vorkommen von Zunder, Rost oder Altbeschichtungen wählen wir dann die geeigneten Maßnahmen zur Oberflächenvorbereitung aus. Dies tun wir immer unter der Berücksichtigung der entsprechenden Normen. Auch Maße und Art des Bauteils, sein Standort sowie die statische Belastung spielen bei der Entscheidung eine Rolle.

Alles wird außerdem nach den Maßgaben der zum Tragen kommenden Korrosivitätskategorie beurteilt. Zugleich beachten wir die Oberflächenvorbereitungsgrade und die Rauheitsgrade, die das ausgewählte Beschichtungssystem braucht. Dadurch lässt sich beim anschließenden Beschichtungsaufbau eine optimale Haft- und Verkrallfläche erreichen.

Leistungen rund um die Oberflächenvorbereitung

Ganz konkret erfolgt die Vorbehandlung dann mit unterschiedlichen Verfahren wie Trockenstrahlen, Feuchtstrahlen, Nassstrahlen und Druckwasserstrahlen, mit unterschiedlichen Strahlmitteln und Strahlmittelformen. Das können wir in unserem Werk in Gelsenkirchen durchführen, aber auch direkt bei Ihnen: Mit unseren mobilen Sandstrahl-Anlagen und unserem Fachwissen sind wir in der Lage, an jedem Ort individuell und professionell jegliche Herausforderungen anzunehmen.

Durch Anpassung an die jeweiligen Gegebenheiten und ständige Optimierung der mobilen Strahleinrichtungen sind wir in der Lage, verschiedenste Bereiche in der Strahltechnik abzudecken. Wir verfügen über Geräte zum Druckluftstrahlen, Sweep-Strahlen, Nebel- und Dampfstrahlen, Glasperlenstrahlen, Korundstrahlen oder Kugelstrahlen. Darüber hinaus bieten wir auch Entölungen, mechanisches Schleifen sowie Fräsarbeiten an.

Bei Sanierungen oder Neubeschichtungen der unterschiedlichsten Stahlkonstruktionen, Brückenbauwerke sowie Gebäude aus Beton oder Mauerwerk können wir Ihnen also kundenorientiert zur Seite stehen.

Aktuelle Projekte